Aktuelles

Vollsperrung B 313 zwischen Großbettlingen und Tischardt Meldung vom 08. April 2021

Das Regierungspräsidium Stuttgart führt auf der B 313 zwischen der Einmündung der K 1239 (K 6713) bei Tischardt und der Einmündung der K 1232 in Großbettlingen Instandsetzungsarbeiten durch. Auf der Fahrbahn haben sich Setzungen ergeben, die beseitigt werden müssen. Für die Arbeiten muss die B 313 voll gesperrt werden. Die Vollsperrung beginnt am Montag, 12. April 2021 und dauert bis voraussichtlich Samstag, 24. April 2021. Eine Umleitungsstrecke wird ausgeschildert. Sie verläuft in Fahrtrichtung Nürtingen über Tischardt, Frickenhausen und in Fahrtrichtung Metzingen über Bempflingen, B 312/Riederich. Außerdem ist ein großräumiges Verkehrslenkungskonzept in Nürtingen und in Metzingen vorgesehen, bei dem der Verkehr aus beiden Richtungen auf die B 312 und B 297 geleitet wird. Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Beeinträchtigungen während der Bauzeit.   Für den Busverkehr hat das folgende Auswirkungen:   Die Busse der Linie 195 können deshalb nur zwischen Nürtingen und Großbettlingen verkehren. Bitte benutzen Sie ab Tischardt die Linie 198 als Ersatzlinie. Für den Schülerverkehr der Linie 195 nach Frickenhausen Schule gibt es extra Umleitungsfahrten über Nürtingen. Die Linie 185 muss zwischen Grafenberg und Großbettlingen über Kleinbettlingen umgeleitet werden.  Es ändern sich sie Abfahrts- und Ankunftszeiten an der Haltestelle „Ziegelwasenstraße“ in Grafenberg, um den Zeitverlust der Umleitungsstrecke über Bempflingen auszugleichen.   Während der Baumaßnahme verkehren die Schülerfahrten der Linie 187 nicht bis Grafenberg. Dies führt zur Änderungen der Haltestellenreihenfolgen und Ankunftszeiten in Großbettlingen. Bitte beachten Sie, dass die im Anhang angefügten Fahrpläne vorerst lediglich bis zum 16. April 2021 gültig sind. Aufgrund der ungewissen Entwicklungen in Bezug auf die Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts können kurzfristige Änderungen ab der Kalenderwoche 16 möglich sein.   Die Linie 195 verkehrt in der Zeit der Vollsperrung nur zwischen Großbettlingen und Nürtingen. Einzelne Fahrten im Schülerverkehr der Linie 195 zur Gemeinschaftsschule Frickenhausen bleiben jedoch erhalten.    Die für die Zeit der Vollsperrung der B313 gültigen Fahrpläne der jeweiligen Linie entnehmen Sie bitte dem Anhang. Linie 185 (79,3 KiB ) Linie 187 (87,1 KiB ) Linie 195 (61,4 KiB )
mehr...

Corona-Schnelltest-Aktion war gut besucht Meldung vom 07. April 2021

Am Ostersamstag wurde das Forum der Generationen kurzerhand zu einem Schnelltest-Zentrum eingerichtet. Die speziell ausgebildeten Mitglieder der DRK-Bereitschaft Großbettlingen waren gut vorbereitet und konnten zahlreiche Bürgerinnen und Bürger, die dem Auftruf zum Antigen-Schnelltest gefolgt waren, empfangen. An vier Teststationen konnten aufgrund der Hygiene- und Abstandsregeln die Personen getestet werden. Die Aktion war ein voller Erfolg und zahlreiche Bettlinger nutzten die Gelegenheit, um sich auf eine mögliche Coronavirus-Infektion testen zu lassen. Alle 213 abgegebenen Testkits waren negativ und die Osterfeiertage konnten entspannt begonnen werden. Bürgermeister Christopher Ott bedankte sich bei den ehrenamtlichen Helfern mit einem kleinen Ostergruß.

Vor-Ort-Impfaktion im Forum der Generationen kommt Meldung vom 22. März 2021

Schon seit geraumer Zeit planen und arbeiten die Gemeindeverwaltungen darauf hin, nun kam die Zusage vom Landratsamt: Ein Mobiles Impfteam wird im Forum der Generationen am 16. April 2021 (Erstimpfung) und am 20. Mai 2021 (Zweitimpfung) eine zentrale Impfaktion für Großbettlingen, Bempflingen und Altdorf durchführen.

Die räumlichen Voraussetzungen könnten im durch den Lockdown wenig genutzten Mehrzweckgebäude mit angrenzender Sporthalle kaum besser sein. Für Christopher Ott (Großbettlingen), Bernd Welser (Bempflingen) und Joachim Kälberer (Altdorf) war somit schnell klar, mit welchem Vorschlag die Bürgermeister an die Verantwortlichen herantreten würden. Nach dem Dettinger Vorbild sollen über 80-Jährige in einer groß angelegten Aktion zügig und unkompliziert ihre Impfungen erhalten.
Vor allem ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger, die selbst keinen Termin vereinbaren können oder nicht mehr mobil sind, stehen im Zentrum der Überlegungen. Sie werden in den nächsten Tagen schriftlich benachrichtigt. Auf diesem Wege erhalten sie auch weitergehende Informationen zum Ablauf und zur Anmeldung, die aber auf jeden Fall telefonisch möglich sein wird.

Außerdem ist bereits klar, dass das Bürgerauto zum Einsatz kommt. Insbesondere für Menschen aus Bempflingen und Altdorf ist somit gesichert, zum Impftermin im Forum der Generationen gelangen zu können. Die Impfungen selbst werden von den Mobilen Impfteams des Landkreises durchgeführt. Sie haben bereits in den Alten- und Pflegeheimen umfangreiche Impfaktionen bewältigt und sind daher bestens für die kommende Aufgabe gerüstet.

Mit der Vor-Ort-Impfung wird ein weiterer, bedeutsamer Schritt zur Pandemiebekämpfung getätigt, eine Herausforderung, die wie die Bürgermeister betonen, nur gemeinschaftlich gemeistert werden kann. Der Zusammenschluss der drei Gemeinden für die Impfaktion war daher nur die logische Fortführung dieses Gedankens.

Besuchen Sie uns auf
Facebook!

Besuchen Sie uns auf
Parteezy!

Hier unsere Ortsbroschüre als E-Book.